S isch mer alles eis Ding

CantusMeggen-SischmeralleseisDing14062019
CantusMeggen-LuegidvoBrgundTal14062019
SimoneFelberTrioIheimischMeggen14062019
PirminHuberTrioIheimischMeggen14062019
TrioIheimischMeggen14062019
CantusMeggen14062019
CantusMeggen-SonsMeitlibiniau14062019
previous arrow
next arrow

Der Cantus Meggen, unter der Leitung von Markus Etterlin, und das Trio iheimisch mit dem Mezzosopran Simone Felber, Adrian Würsch am «Schwyzerörgeli» und Pirmin Huber am Kontrabass haben am 14. Juni 2019 im Gemeindesaal zusammen das Konzert «‘S isch mer alles eis Ding» gegeben.

Im Lied, das der Aufführung den Namen gab, sagt eine junge Frau: «So nes Bürschteli wie du eis bisch, so nes Meiteli bin i au» und - passend zum Frauenstreiktag, der am gleichen Tag durchgeführt wurde - «Und du bruchscht mer ned z’trotze, jo sosch trotz i der au».

Aber solange nur «dr Ätti cha rächnä, läsä und schriibä - und ledig blyybä» solange nützt dem «Meiteli» ein gesundes Selbstvertrauen herzlich wenig. Der Schlüssel zum Glück liegt an einem anderen Ort: «Z’Bürschteli», das das Herz eines «Meiteli» öffnen will, muss weder schön, noch stark, noch reich sein: es muss «schlau» sein.

Flyer zum Konzert