News 2018

+24. Dezember: Mitternachtsmesse in der Piuskirche

Der Cantus Meggen freut sich in der Mitternachtsmesse die "Messe Ste. Cécile" von William Montillet aufzuführen.
Das spätromantische Werk gehörte einst zu den beliebtesten Chormessen. Montillet, der von 1879 bis 1940 in Genf als Organist und Musikprofessor lebte, komponierte diese schlichte und zugleich klangvolle Messe 1911 für gemischten Chor und Orgel. Obwohl der Spätromantik verhaftet, weist sie bereits auf die Moderne hin. Sie ist voller melodiöser Eleganz und vermag ebenso Festlichkeit zu vermitteln - eine "Festmesse", die diesen Namen verdient - ohne Orchester und Solisten - ganz bescheiden, wie wir uns die Geburt Jesu vorstellen. Dazu kommen Weihnachtsmelodien, gespielt von Monika Haselbach (Cello) und Pawel Paluch (Orgel).

+Der CANTUS singt an Weihnachten die "Messe Ste. Cécile" von W. Montillet. Haben Sie Lust mitzusingen?

Liebe Sängerinnen, liebe Sänger
Der CANTUS MEGGEN beginnt bereits mit dem Proben für die beiden letzten Anlässe in diesem Jahr, das Mitgestalten der Weihnachtsfeier im Sunneziel und der Mitternachtsmesse.
Wir werden in der Mitternachtsmesse in der Piuskirche eine für uns (und sicher auch für euch) neue, spätromantische Messe "Messe Ste. Cécile" des Genfer Organisten und Komponisten William Montillet (1879 – 1940) singen. Sie ist nicht sehr bekannt, gilt aber als kleines Juwel.
Die Proben beginnen am 25. Oktober um 20.00 Uhr im Probelokal. Die Proben ab 8. November beginnen dann jeweils um 19.30 Uhr. Am 17. November von 10.00 bis 15.00 Uhr treffen wir uns zum Probesamstag in der Hofmatt. Die Hauptprobe findet am Samstag, 22. Dezember um 14.00 Uhr in der Piuskirche statt.
Wir würden uns freuen, wenn wir wiederum mit eurer stimmkräftigen Unterstützung rechnen könnten.

+Cantus Reise 2018 – Eine Bilderbuchfahrt ins Emmental

Samstag 08. 09. 2018, 07.05: Erstaunlich aufgeweckte und rege 39 Personen, Chormitglieder und vier Gäste, treffen auf dem Parkplatz Schlössli in Meggen ein. Die Abfahrt gelingt programmgetreu um 07 Uhr 15. Wohin wohl?
Weiterlesen... (Pdf-Datei).

+"Juchzed und singed" zum Erntedankfest vom 22. und 23. September 2018 in der Magdalenen- und Piuskirche Meggen

Der Cantus Meggen singt bereits zum 2. Mal die beliebte, volkstümliche Toggenburger-Messe "Juchzed und singed" von Peter Roth anlässlich des Erntedank-Sonntags am Samstag, 22. September in der Magdalenenkirche und am Sonntag, 23. September in der Piuskirche.

Peter Roth, geboren 1944 in St. Gallen, ist als freischaffender Musiker, Komponist, Chor- und Kursleiter ein bekannter Name, ganz speziell im Toggenburg. Durch die Auszeichnung mit dem Förderpreis (1993) und dem Jahrespreis (2006) der St. Galler Kulturstiftung wird sein musikalisches Wirken gewürdigt.

"Juchzed und singed" besticht durch Einfachheit der zu Herzen gehenden Melodien und passenden Texte, die, über den ganzen Gottesdienst verteilt, eine wunderschöne Einheit bilden. Die volkstümliche Messe wird unterstützt von 2 Klarinetten (Vater und Sohn Bruno Jost), einem Hackbrett (Sepp Gähwiler), Kontrabass (Reto Lehmann) und Klavier (Katja Lassauer).

+Feierlicher Einsetzungsgottesdienst des neuen Pastoralraum-Leiters am 26. August 2018 um 10 Uhr in der Piuskirche

Wir freuen uns, den neuen Pastoralraum-Leiter Ruedy Sigrist bei uns in der Piuskirche willkommen zu heissen. Es ist selbstverständlich, dass sich die drei dazugehörigen Kirchenchöre vereint haben, um miteinander zu feiern. Zu diesem festlichen Anlass gesellt sich noch ein Ad-hoc-Bläserquartett, so dass wir zwei wunderschöne Werke des Barock aufführen können.
Die Gemeinde kann ihren aktiven Beitrag mit Gemeindeliedern zusammen mit den Chören und der Organistin leisten, ganz nach dem Motto "Singet dem Herrn ein neues Lied".

Ausführende:
Die 3 Chöre des Pastoralraumes
Bläserquartett ad hoc Sebastian Rosenberg, Valentin François, Jeanine Murer, Christian Plaschy
Katja Lassauer, Orgel
Markus Etterlin, Gesamtleitung

+Aufführung der Misa Criolla in der Piuskirche

Am Sonntag 1. Juli werden die vereinten Chöre Cantus Meggen und Udligenswiler Kirchenchor die beliebte Misa Criolla von Ariel Ramirez zur Aufführung bringen.
Zum 125-jährigen Jubiläum des CANTUS MEGGEN haben sich die beiden Chöre ein wunderschönes Werk ausgesucht, welches das Ordinarium in spanischer Sprache wiedergibt.
Weiterlesen... (Pdf-Datei).

+Auf dem Mailbummel nach Cham

...oder man soll Feste feiern, wie sie fallen. Willkommen auf der Bärenroute 66!
Weiterlesen... (Pdf-Datei).

+Der CANTUS singt am Mittwoch, 30. Mai um 19.30 Uhr in der Magdalenenkirche in Meggen.

Weitere Infos zu diesem musikalischen Maifinale finden Sie hier (JPG-Datei).

+Attraktive Broschüre zum Jubiläum

Zu 125 Jahre Gemischter Chor Meggen/Cantus Meggen hat die Aktuarin des Vereins, Barbara Gysi-Sidler, zusammen mit Bruno Bucher, nach Abschluss der Generalversammlung eine aufschlussreiche Broschüre zur Geschichte und Entwicklung des Gesangsvereins präsentiert. Reich illustriert zeigt die Schrift interessante Dokumente. Eindrückliche Kommentare und Bilder zu Konzerten zeigen, wie der Chor das kirchliche und weltliche Musikleben über die 125 Jahre in der Gemeinde prägte und belebte.
Das lesenswerte, grafisch attraktiv gestaltete Zeitdokument kann auch hier heruntergeladen werden (Pdf-Datei).

+Generalversammlung vom 16. März 2018

Anlässlich der Generalversammlung vom 16. März 2018 feierte der Cantus Meggen, ehemals Gemischter Chor Meggen, sein 125-jähriges Bestehen. Im Rigianzeiger vom 23. März 2018 erschien dieser Bericht (Pdf-Datei), verfasst von Jost Peyer.

+Start ins neue Jubeljahr

Liebe Gastsängerin, lieber Gastsänger

Der CANTUS MEGGEN hat das Jahr sängerisch mit Gospels und Spirituals zum Abschiedsgottesdienst von Pfarrer Hanspeter Wasmer begonnen.
Bereits aber üben wir den nächsten Auftritt: Die Missa Tertia von Lajos Bardos am 10. und 11. März.
Das Jahr 2018 ist für den CANTUS ein Jubeljahr, feiern wir doch dieses Jahr das 125-Jahre Jubiläum!
Die erste Feier steht anlässlich der GV vom 16. März an, als Höhepunkt folgt der Jubiläumsgottesdienst vom 1. Juli mit der Missa Criolla und dem Ensemble "Aruma de Bolivia".
Hättest du nicht Lust mit uns zu singen und zu feiern? Vielleicht warst du bei der einen oder andern Aufführungen früher schon dabei und kennst die Musik.

Wir freuen uns über deine Unterstützung – wir brauchen dich!